Vergangenheit bewältigen, Frieden sichern

Die FES engagiert sich im Postkonfliktland Bosnien und Herzegowina aktiv für Frieden und Sicherheit. Entsprechende Dialogprogramme richten sich oftmals auch an Akteure aus den Nachbarstaaten, da innerstaatliche Konflikte eng mit regionalen Dynamiken verknüpft sind.

Ein besonderer Schwerpunkt dieser Arbeit ist der Umgang mit der Vergangenheit. Bosnien und Herzegowina leidet bis heute vor allem unter den Folgen des Krieges von 1992-1995. Doch auch darüber hinaus ist die Geschichte des Landes prägend für die heutigen Herausforderungen – von den Gräueln des Zweiten Weltkrieges, über die Licht- und Schattenseiten des jugoslawischen Selbstverwaltungssozialismus bis hin zur Transition zu Marktwirtschaft und Demokratie. Ein kritischer Umgang mit der Vergangenheit ist daher eine der zentralen Herausforderungen für Frieden, Sicherheit und Demokratie. Angesichts einer weit verbreiteten Tendenz die Vergangenheit politisch zu instrumentalisieren, unterstützen wir gerade jene Akteure die sich für eine kritische Kultur des Gedächtnisses einsetzen und damit Beiträge für eine gemeinsame, multiethnische Zukunft leisten. 

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungen

| Događaj

Studija: Percepcija ´europske solidarnosti´ u Bosni i Hercegovini: istraživanje utjecaja migrantske krize autora Dražena Barbarića, Ana-Mari Bošnjak i Domagoja Galića

Nedvojbeno je da je migrantska kriza otvorila cijeli spektar osjetljivih problema u samoj Europi. Znanstvenici, humanitarci, političari i medijski…


weitere Informationen

Mittwoch, 24.11.2021 | Događaj

Online naučna konferencija: Pluralizam i kriza, 24. novembra 2021.

U organizaciji Friedrih -Ebert-Stiftung i Centra za međunarodne odnose Banja Luka, putem zoom aplikacije održana je naučna konferencija „Populizam i…


weitere Informationen

Donnerstag, 18.11.2021 | Događaj

U novom video-komentaru Hrvoje Klasić se pita da li je Vukovar – ogledalo naše stvarnosti.

U novom video-komentaru Hrvoje Klasić se pita da li je Vukovar – ogledalo naše stvarnosti.

Je li Vukovar grad okrenut budućnosti, ili prošlosti?


weitere Informationen

Friedrich-Ebert-Stiftung
Bosnien & Herzegowina

FES Sarajevo
Kupreška 20
71000 Sarajevo
+387 33 / 722 010
+387 33 / 613 505

FES Banja Luka
Petra I Karađorđevića 111
78000 Banja Luka
+387 51 / 328 360
+387 51 / 328 361
fes(at)fes.ba

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns

Um mehr über FES in Bosnien & Herzegowina und unsere neuesten Aktivitäten zu erfahren, folgen Sie uns auf Facebook. Weiter

Aktuelle Publikationen

nach oben